Ich habe ab Mitte des Jahres freie Kapazitäten!

Du bist Selfpublisher*in oder Verleger*in und suchst eine Lektorin, die mit dir das beste aus (d)einem Buchprojekt herausholt? Dann meld dich bei mir!

Ich liebe Sprache. Besonders das geschriebene Wort hat es mir angetan. Ich besitze ein ausgezeichnetes Sprachgefühl, das ich nicht nur zum Verfassen eigener Texte und Romane einsetze, sondern auch, um die Herzensprojekte anderer in gemeinsamer Arbeit so gut wie möglich werden zu lassen.



Qualifikationen

Ich befinde mich in den Endzügen meines Bachelorstudiums der Linguistik an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf und plane, im nächsten Herbst mit dem Master zu beginnen.

Im August 2020 habe ich meinen Debütroman "Guck mal, die Asis" beim Wreaders-Verlag veröffentlicht und bin dort ebenfalls seit diesem Jahr als Lektorin tätig.


Mein Ziel ist es, eines Tages vom Lektorieren leben zu können. Ich finde es wundervoll, mein Leben mit Geschichten zu füllen. Ich bin mit Leidenschaft und Detailversessenheit bei jedem Durchgang dabei, um Logik, Sprachmelodie, Konsistenz, Interpunktion, Rechtschreibung und Grammatik des Werks zu überprüfen. Dabei achte ich selbstverständlich darauf, die Stimme der Autorin oder des Autoren nicht zu verfälschen

LEISTUNGEN

Lektorat

6,- je Normseite

Das volle Programm

Das Lektorat einer Normseite, dazu gehört die Überprüfung von:

- Rechtschreibung

- Interpunktion

- Grammatik

- Logik

- Konsistenz

- Sprachmelodie

- Stil

kostet im Durschnitt etwa 6 Euro. Der Preis richtet sich immer auch nach dem jeweiligen Arbeitsaufwand.

Gerne korrigiere ich sechs Seiten probeweise, um den preislichen Umfang genauer einschätzen zu können und damit wir herausfinden können, ob wir als Team zusammenpassen. Das Probelektorat ist kostenfrei.

Inhaltliches Lektorat

4,50 je Normseite

Der Kampf gegen die Plotholes

Das inhaltliche Lektorat einer Normseite, dazu gehört die Suche nach:

- Plotholes

- Unlogischen Stellen

- Inkonsistenz

- Fehlern im Aufbau

- problematischen Szenen

kostet im Durchschnitt etwa 4,50 Euro. Der Preis richtet sich immer auch nach dem jeweiligen Arbeitsaufwand.

Gerne korrigiere ich sechs Seiten probeweise probeweise, um den preislichen Umfang genauer einschätzen zu können und damit wir herausfinden können, ob wir als Team zusammenpassen. Das Probelektorat ist kostenfrei.

Korrektorat

3,- je Normseite

Den Kommafehlern an den Kragen

Bei einem Korrektorat achte ich auf korrekte Interpunktion und Rechtschreibung, überprüfe die Grammatik und die Syntax, also den Aufbau der Sätze. Stilistisch bearbeite ich hier nichts.

Der Preis je Normseite beläuft sich durchschnittlich auf 3 Euro.

Wir können über alles reden. In erster Linie möchte ich zusammen mit Dir Deinen Traum von der Veröffentlichung wahr werden lassen und das soll nicht am Finanziellen scheitern. Trotzdem muss ich natürlich auch von etwas leben. Sprich mich daher einfach an und wir finden gemeinsam eine Lösung.

Referenzen

„Darf ich mich vorstellen? Mein Name ist Mareike Palmer und ich behaupte, dass 2020 nicht alles schlecht gewesen ist. Denn durch meinen Verlag bekam ich die Möglichkeit, mit Wendy als Lektorin zusammenzuarbeiten.
Wendy half mir in vieler Hinsicht: Erst einmal war sie unglaublich geduldig als ich Probleme mit meiner Festplatte und einen straffen Zeitplan hatte. Dann stand sie mir bei all meinen Fragen zur Seite, merkte selbst Kleinigkeiten an, die mir niemals aufgefallen wären. Bei vielen Themen, von denen ich weniger Ahnung hatte, brachte sie eine fachkundige Meinung ein und scheute sich nicht vor jeglicher Kritik. Sei es das Bild von einem Helikopter auf Ecstasy, das Leser nicht verstehen könnten, oder die Frage, wie man sensible Inhalte am besten formuliert.
Ich bin Wendy sehr dankbar, dass sie sich mein Werk so genau vorgeknüpft hat und auch auf alle Nachfragen eine schnelle Antwort hatte, wenn ich mal etwas nicht ganz verstanden habe. Ich kann sie als Lektorin nur empfehlen. Das fachkundige Auge, die Geduld und die offene Kritik sind ihre Markenzeichen.
So wurde aus dem „Helikopter auf Ecstasy“ ein „Rotkehlchen auf Speed“ und aus „Mein Eskapismus“ wurde das Buch, auf das wir beide stolz sein können.“

Ein Buch zu überarbeiten ist immer eine äußerst sensible Angelegenheit. Deswegen war ich sehr erleichtert, als ich in Wendy eine sympathische, verständnisvolle und zugleich unglaublich motivierte Lektorin gefunden habe. Der Kontakt mit ihr ist unkompliziert und trotzdem äußerst professionell, was das Lektorat betrifft. Wendy schafft es, feine Nuancen aus dem Manuskript herauszukitzeln, ohne dem Autor dabei das Gefühl zu vermitteln, man würde die Geschichte aus der Hand geben. Im Gegenteil, sie zeigte mir auf, dass ich etwas Besonderes erschaffen hatte und wir es nun gemeinsam perfektionieren. Bei ihr habe ich das Gefühl, dass Gemeinsamkeit im Vordergrund steht. Wendy fragte nach, bevor sie etwas veränderte. Hörte mir zu, als ich erklärte, warum ich ein bestimmtes Stilmittel verwendete. Sie verbesserte mein Buch sprachlich, wie auch inhaltlich und ihre Kommentare waren unglaublich wertvoll. So stelle ich mir eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Lektor und Autor vor.

Vielen Dank, liebe Wendy. Ich freue mich schon auf weitere gemeinsame Projekte. =)“

Wendy Nikolaizik hat mich schon bei vielen meiner Texte unterstützt: Seien es sperrige Formulierungen, Logikfehler oder Tipps, wie ich „Show, don’t tell“ besser umsetzen kann, es gibt eine große Bandbreite an Sachen, auf die sie mich schon hingewiesen hat. Ihr Feedback ist immer ehrlich und zeigt mir unermüdlich all die Dinge auf, an denen ich noch arbeiten kann. Selbst die kleinsten Sachen. Es ist ein schönes Gefühl zu sehen, was man alles aus meinen Texten herausholen kann und wie diese zwar meine Stimme behalten, doch um ein Vielfaches besser werden.